LoadManager | Datenhaltung (EDM)

Die Softwarekomponente LoadManager|Datenhaltung

  • basiert auf dem Datenbankansatz mit einem revisionssicheren Datenbankmodell,
  • erlaubt den definierten Datenzugriff im Rahmen einer Benutzer- und Mandantenverwaltung mittels eines Rechtekonzepts,
  • sorgt für die sichere Archivierung und Verwaltung Ihrer energiewirtschaftlichen Daten,
  • bildet die Arbeitsgrundlage aller weiteren Softwarekomponenten des LoadManager,
  • wird ständig weiterentwickelt.

Sie hat unter anderen folgende Merkmale.

Dateneingabe und Datenausgabe

Daten vielfältiger Natur, wie Zeitreihen, Kundeninformationen, Prozessdaten usw., werden in das Softwaresystem eingelesen, wofür manuelle wie automatisierte Schnittstellen verwendet werden können, die standardisiert oder sehr individuell ausgelegt sein können. Analog können Daten definiert ausgegeben werden, beispielsweise von vor- an nachgelagerte Systeme. Diese Prozesse wie auch alle weiteren Softwarefunktionalitäten sind in ein modernes Rechtekonzept eingebettet, so dass stets alle Datenoperationen und Benutzungsvorgänge offensichtlich sind.

Datenkorrektur und Datenvorbereitung

Eingelesene Daten können in bestimmten Situationen als Rohdaten verstanden werden, die bearbeitet werden müssen, um in nachgelagerten Prozessen verwendet werden zu können. Verschiedene Prüfungen und Aufbereitungswerkzeuge können durchgeführt bzw. eingesetzt werden, das heißt manuell oder automatisiert, um eine korrekte, aussagekräftige und handlungsfähige Datengrundlage zu erreichen und die Daten entsprechend vorzubereiten. Erst dadurch sind sinnvolle Datenanalysen und -visualisierungen sowie diese Komponente übergreifende komplexe Aufgaben, wie beispielsweise Prognosen, Angebotskalkulationen, Bilanzierungsprozesse und Optimierungen oder Rechnungsprüfungen und Berichteerstellungen.

Datenanalyse

Daten enthalten Informationen und können Funktionen anderer Daten sein, das heißt eine Größe, die in Datenform vorliegt, trägt eine Eigenschaft und kann von einer oder vielen anderen Größen abhängen. Die Analyse derartiger Eigenschaften und Zusammenhänge ist für viele Ihrer Anwendungen und Prozesse essentiell. Mittels statistischer Methoden, die der Softwarekomponente zugrunde liegen, können jene untersucht und quantifiziert werden. Auf diese Weise lassen sich beispielsweise die relevanten und von den unwesentlichen Prognoseeinflussgrößen separieren und die Prognosegüte steigern.

Visualisierung

Daten, sei es im Zusammenhang mit deren Korrektur, Vorbereitung und Analyse oder im Rahmen nachgelagerter Berichts- und reiner Darstellungszwecke, müssen visualisiert werden können. Daher sind vielfältige Möglichkeiten zur grafischen Vergegenwärtigung Ihrer Daten notwendig. Entsprechend wurden verschiedene Visualisierungsfunktionen entwickelt, die Sie gezielt einsetzen können, um sich ein aussagekräftiges Bild Ihrer Daten zu machen.